Konzertierte Aktion Pflege – Selbstverpflichtungen umsetzen und Glaubwürdigkeit zurückgewinnen

Die Bundesministerin und -minister Dr. Giffey, Spahn und Heil haben heute die gemeinsam mit den Verbänden und Institutionen der Pflegebranche auf Bundesebene erarbeiteten Ergebnisse der Konzertierten Aktion Pflege vorgestellt. Alle Partner der Konzertierten Aktion verpflichten sich zu zahlreichen Maßnahmen, um Arbeitsbedingungen und Löhne von Pflegekräften spürbar zu verbessern. Hierzu zählen vor allem Maßnahmen zu Personalmanagement, Fachkräfteanwerbung, Digitalisierung, Entlohnung sowie Aus- und Weiterbildung.

 

Staatssekretär Andreas Westerfellhaus dazu:

 

„Als Pflegebevollmächtigter war mir wichtig, in der Konzertierten Aktion die drei drängendsten Probleme anzupacken: mehr Zeit, mehr Kollegen, mehr Wertschätzung. Wir brauchen jetzt eine spürbare Entlastung der Pflegekräfte im Krankenhaus und in der Langzeitpflege. Dazu haben die Partner unter anderem innovative Arbeitszeitmodelle, stabilere Dienstpläne sowie eine Personalbedarfsbemessung im Krankenhaus verabredet. Träger müssen Angebote für Teilzeitaufstocker und Berufsrückkehrer entwickeln und Helfer zu Fachkräften weiterbilden. Außerdem muss die neue Ausbildung ab 2020 erfolgreich starten. Ich freue mich darüber, dass die interprofessionelle Zusammenarbeit auf den Prüfstand gestellt werden wird, damit Pflegekräfte mehr Verantwortung bekommen und gleichzeitig von pflegefernen Aufgaben entlastet werden können.

 

Mehr Mut hätte ich mir von allen Beteiligten beim Thema flächendeckende Tarifverträge gewünscht. Dazu gibt es keine Alternative und keine Ausrede: Pflegekräfte in der Langzeitpflege müssen überall in Deutschland fair bezahlt werden, damit die Versorgung der Menschen sichergestellt ist. Wohlfahrtsverbände und private Träger sollten nochmal in sich gehen und sich ihrer Mitverantwortung für die Langzeitpflege bewusst werden.

 

In der Konzertierten Aktion haben sowohl drei Minister einen Pflegeschwur abgegeben, als auch alle anderen Beteiligten. Ich appelliere deshalb an alle Partner der Konzertierten Aktion, ihre Selbstverpflichtungen ernst zu nehmen und zügig umzusetzen. Nur so kann verloren gegangene Glaubwürdigkeit zurückgewonnen werden!“

 

 

https://www.bundesgesundheitsministerium.de/konzertierte-aktion-pflege.html

 

zurück