Jetzt die Pflege gut auf den Corona-Winter vorbereiten!

Auch angesichts der steigenden Infektionszahlen muss es insbesondere in stationären Pflegeeinrichtungen das Ziel bleiben, den Alltag sicher aufrecht zu erhalten und die Selbstbestimmung und Rechte der Bewohner zu wahren.

 

Staatssekretär Andreas Westerfellhaus: „Ich höre aus den Einrichtungen, dass die Booster-Impfungen auf einem guten Weg sind und jeden Tag werden weiterhin Zehntausende Erstimpfungen verabreicht. Ich appelliere an alle, vor allem an die Angehörigen der Gesundheitsberufe: nutzen Sie die Impfmöglichkeiten!

 

Viele Einrichtungen haben richtigerweise zusätzlich auch bereits ihre internen Konzepte aktualisiert und die Teststrategien wieder angepasst. Die regelmäßige Testung von Personal, Bewohnern und Besuchern unabhängig vom Impf- und Genesenenstatus ist eine wichtige Maßnahme, um mögliche Infektionen schnell aufzudecken. Dabei müssen Testungen für die Besucher kostenfrei vor Ort möglich bleiben – auch für ungeimpfte Besucherinnen und Besucher.

 

Mit Sorge sehe ich jedoch, dass gerade im Bereich der Testungen in den Bundesländern unterschiedliche Regelungen gelten. Das ist für viele nicht nachvollziehbar. Deshalb plädiere ich erneut dafür, dass sich die Gesundheitsminister der Länder auf eine möglichst einheitliche Vorgehensweise verständigen. Wir müssen jetzt alle Anstrengungen zusammenführen, um die Pflege gut auf den Winter vorzubereiten!“

 

Zurück