Entlastungsbudget 2.0: mehr Flexibilität und Entlastung für die häusliche Pflege

Im Februar 2020 veröffentlichte der Pflegebevollmächtigte der Bundesregierung seine Vorschläge zur Umsetzung des im Koalitionsvertrag vorgesehenen Entlastungsbudgets. Sein Ansatz ist es, eine Reform des Leistungsrechts der Pflegeversicherung nicht nur hinsichtlich pflegender Angehöriger, sondern für nahezu alle Leistungen bei häuslicher Pflege umzusetzen, um Leistungen dadurch leichter und flexibler nutzbar zu machen.

 

An der Diskussion zur Zwei-Budget-Lösung haben sich viele Verbände, Angehörige und Pflegebedürftige beteiligt, so dass sein Diskussionspapier nun konzeptionell weiterentwickelt wurde und noch flexiblere Einsatzmöglichkeiten eröffnet – insbesondere hinsichtlich der Verhinderungspflege.

 

Hier können Sie das Konzept für das Entlastungsbudget 2.0 herunterladen.

 

Hier finden Sie das Diskussionspapier zum Entlastungsbudget (Stand Februar 2020).

zurück